03.00

Was Web-Leser vertreibt

——————————————————————————–
. Fluchtgründe .
———————————————————————————–

 

Im Web erfogreich texten
Unglaublich aber wahr!
  • Nur zu 10% werden wir von unserem Verstand gesteuert.

 

  • Zu 90% werden wir von unseren Gefühlen über unser Unterbewusstsein gelenkt.

 

Deswegen

appellieren wir nicht an den Verstand, sondern an die Emotionen unserer Webleser, um mit unseren Texten und unserem Webauftritt erfolgreich zu sein.

 


gewinnende Texte für Webseiten

 

einfach besser texten

 

 

 

 


>>  03.00 Was Web-Leser vertreibt
>>  03.01 Text-Fluchtgründe 1
>>  03.02 Text-Fluchtgründe 2
>>  03.03 Text-Fluchtgründe 3
>>  03.04
 Text-Fluchtgründe 4


 

Nichts wie weg

Texte, die Web-Leser garantiert vertreiben

und den Webmaster ratlos zurücklassen

 

Texte, die Internetnutzer vertreibenWenige Sekunden nur: Schon hat es den Besucher zu einer anderen Seite hinweggezogen. Nicht einmal den Begrüßungstext hat er gelesen. Nun ist er weg und wird nie wiederkommen.

Wieder eine Chance vertan. Und wieder ein frustrierter, ratloser Webmaster, der die Welt nicht mehr versteht.

Warum können sich einige Internetseiten vor Besuchern kaum retten? Und warum dümpeln andere Seiten erfolglos im WorldWideWeb herum?

Das Geheimnis des Misserfolges ist leicht zu lüften: Der Grund liegt – wie wir aus Menschenkenntnis wissen –  in den

 

  • nicht berücksichtigten Bedürfnissen

der Webnutzer. Oder noch weitaus schlimmer: In der

  • Bedrohung oder im Angriff auf die Bedürnisbefriedigung 

der Leser.

Bemerkenswert: Der Webleser  wird oft nicht wissen, warum er eine Seite nur kurz besucht hat. Die Ursache hierfür liegt in der unbewussten Steuerung durch die Bedürfnisse.

Zeigen wir starke Nerven: Werfen wir einen ersten zaghaften Blick in die Folterkammern des Internetschreckens. Lassen wir uns die Frage beantworten,

 

warum Webleser Reißaus nehmen?

 

Leere Phrasen / Floskeln / Worthülsen

  • … die Qualität unserer Beratung ist unser höchstes Gebot; langfristige Kundenbeziehungen sind unser Ziel …
  • … für uns steht der Mensch im Mittelpunkt unseres Denkens und Handelns. Auch im postindustriellen Zeitalter ist es der Mensch, der Visionen entwickelt …
  • … unsere Leistung beruht auf einer ganzheitlichen und zielorientierten Betrachtungsweise unter Einbeziehung der Aufgabenstellung und der Unternehmenskultur unserer Kunden. Unser Handeln ist von Kundenorientierung geprägt …
  • … mit der Kraft der Emotion und des strategischen Weitblicks wurde  …
  • … nach unserer Firmenphilosophie muss im Fokus unseres Handelns als Berater immer das wirtschaftliche Wohlergehen des Mandanten im Ganzen liegen …
  • … neben den speziellen Fähigkeiten in prozessintegrierter Kompetenzentwicklung und dem Projekt– und Qualitätsmanagement, basierend auf langjährigen Erfahrungen, wird kontinuierliche Weiterentwicklung betrieben, um den erreichten Qualitätsstandard weiter auszubauen und die Serviceleistungen ständig zu verbessern ..

 

Fluchtgrund

Nachdem wir die überhitzten Phrasendrescher unter die kalte Dusche gestellt haben, stellen wir ernüchtert fest:

Die gezeigten rhetorischen Glanzleistungen verpuffen wirkungslos. Denn: Bedürfnisse des Lesers werden nicht angesprochen und erst recht nicht erfüllt.

Verkehrte Welt: Die Webautoren befriedigen ihre Geltungsbedürfnisse (Aufmerksamkeit, Anerkennung, Prestige) und missbrauchen dafür ihre Leser. Das mag auch der geduldigste Webleser nicht. Also

nichts wie weg!

 

Tipp:

Floskeln, Phrasen und Worthülsen rückstandslos entfernen und dafür die Bedürfnisse der Leser in den Mittelpunkt stellen.

 

 

 

Weiter zu Text-Fluchtgründe 1

Erste Hilfe für angehende Texter

 

Hilfe, mir fällt nichts ein!

 

Schreibblockade lösen und gleich erfolgreich texten

 


 

Homepage erstellen lassen

 

Ihre neue und eindrucksvolle Homepage

 


 

Auf die Überschrift kommt es an

 

Attraktive Überschriften für Homepage selbst erstellen

 


 

Zielgenau
&
rationell

 

  • Immer und überall nehmen wir mit unserem Text unbewusst Einfluss.

 

  • Ab sofort nehmen wir bewusst Einfluss – zum eigenen und zum Gewinn unserer Leser.

 


 

Nicht nachmachen

Firmenphilosophen

 

Heiße Luft durch Lichtscheue Firmenphilosophen