03.04

Text-Fluchtgründe 4

——————————————————————————–
. Fluchtgründe .
———————————————————————————–

 

Im Web erfogreich texten
Unglaublich aber wahr!
  • Nur zu 10% werden wir von unserem Verstand gesteuert.

 

  • Zu 90% werden wir von unseren Gefühlen über unser Unterbewusstsein gelenkt.

 

Deswegen

appellieren wir nicht an den Verstand, sondern an die Emotionen unserer Webleser, um mit unseren Texten und unserem Webauftritt erfolgreich zu sein.

 


gewinnende Texte für Webseiten

 

einfach besser texten

 

 

 

 


>>  03.00 Was Web-Leser vertreibt
>>  03.01 Text-Fluchtgründe 1
>>  03.02 Text-Fluchtgründe 2
>>  03.03 Text-Fluchtgründe 3
>>  03.04
 Text-Fluchtgründe 4


 

Ich hau´ab:

Texte, die Online-Besucher vertreiben

und Webmaster ratlos zurücklassen

 

Die Text-Fluchtgründe 4

zeigen uns weitere Folterwerkzeuge der Online-Sadisten. Nähern wir uns dem Unerträglichen und peinigen wir uns mit der Frage:

Warum Webleser Reißaus nehmen?

 

 

Amtsdeutsch

  • … aufgrund der herrschenden Sachlage und unter Abwägung der hieraus resultierenden Ergebnisse ist dafür Sorge zu tragen …
  • … betreffs der Internetlektüre bitten wir um Kontaktierung hinsichtlich unumgänglicher Maßnahmen …
  • … den im Netzwerk befindlichen Teilnehmern obliegt es, unabdingbar für die Netzwerksicherheit Sorge zu tragen …

 

Fluchtgrund

Muss sich hier jemand beweisen oder kann er nicht anders? Egal, das Ergebnis bleibt gleich: Bedürfnisse des Lesers werden nicht angesprochen und erst recht nicht erfüllt.

Gestelzt, verschroben und verdreht. Bevor auch wir eingestaubt werden: Kurz geschüttelt und

nichts wie weg!

 

Tipp:

Den Amtsschimmel lassen wir vor der Tür. Wir schreiben klar und  verständlich. Und: Die Bedürfnisse der Leser werden berücksichtigt.

 

 

 

Schleim

  • … wir waren bemüht, Ihnen den Internetaufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten …
  • … wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Internetauftritt bald wieder beehren …
  • … wir begrüßen Sie aus vollem Herzen und wünschen Ihnen alles erdenklich Gute ..

 

Fluchtgrund

Hier wurde ein Brikett zuviel aufgelegt: Darunter leidet die Glaubwürdigkeit.

Das wird heutzutage keinem mehr abgenommen. Deswegen: Bedürfnisse des Lesers werden nicht angesprochen und erst recht nicht erfüllt.

Verkehrte Welt: Der Betrachter fühlt sich verschaukelt und nicht ernst genommen: Die Bedürfnisse des Leser können somit angegriffen werden.

Um nicht im zähen Online-Schleim zu versinken, lautet das Überlebensrezept:

Nichts wie weg!

 

Tipp:

Einfach authentisch texten.

 

 

 

Zurück zu: Was Webbesucher vertreibt

Erste Hilfe für angehende Texter

 

Hilfe, mir fällt nichts ein!

 

Schreibblockade lösen und gleich erfolgreich texten

 


 

Homepage erstellen lassen

 

Ihre neue und eindrucksvolle Homepage

 


 

Auf die Überschrift kommt es an

 

Attraktive Überschriften für Homepage selbst erstellen

 


 

Zielgenau
&
rationell

 

  • Immer und überall nehmen wir mit unserem Text unbewusst Einfluss.

 

  • Ab sofort nehmen wir bewusst Einfluss – zum eigenen und zum Gewinn unserer Leser.

 


 

Nicht nachmachen

Firmenphilosophen

 

Heiße Luft durch Lichtscheue Firmenphilosophen