04.00

Klassische Textsünden

——————————————————————————–
 Klassische Textsünden.
——————————————————————————-

 

Im Web erfogreich texten
Unglaublich aber wahr!
  • Nur zu 10% werden wir von unserem Verstand gesteuert.

 

  • Zu 90% werden wir von unseren Gefühlen über unser Unterbewusstsein gelenkt.

 

Deswegen

appellieren wir nicht an den Verstand, sondern an die Emotionen unserer Webleser, um mit unseren Texten und unserem Webauftritt erfolgreich zu sein.

 


gewinnende Texte für Webseiten

 

einfach besser texten

 

 

 

 


>>  04.00 Klassische Textsünden
>>  04.01 Textsünden & Textentgleisungen 1
>>  04.02 Textsünden & Textentgleisungen 2
>>  04.03 Textsünden & Textentgleisungen 3
>>  04.04
 Textsünden & Textentgleisungen 4


 

Immer wieder gern genommen:

Klassische Textsünden

unbekümmert daher getextet

 


Die Webkatastrophen
kommen meist unauffällig daher. Offensichtlich ist nur das Verhalten der Internetnutzer: Die Seite wird nicht angenommen und Textsünden im Internetnach wenigen Sekunden wieder verlassen.

Der Webbesucher fühlt sich auf bestimmten Internetseiten unwohl, ist unwillkürlich gezwungen den Besuch abzubrechen und wird sich nicht noch einmal blicken lassen.

Was hat der Webmaster verbrochen? Warum laufen ihm seine Besucher weg? Fragt er seine Webbesucher wird er wahrscheinlich keine Antwort erhalten. Das hat eine einfache Bewandtnis: Der Grund ist ihnen nicht bewusst.

Helfen wir unserem Webmaster: Wie wir schon beim Thema “was Webbesucher vertreibt”  erfahren haben, leiten sich die Sünden fast immer vom gleichen (Fehl)Verhalten ab.

Wir können die Websünden unserer Webmaster klar benennen, weil sie unbewusst immer vom gleichen Verhalten hergeleitet werden.

Die Antwort auf diese spannende Frage lautet: Der Webmaster / die Seitenverantwortlichen möchten sich unbewusst

 

  • über ihre Leser stellen
  • selbst und anderen etwas beweisen

und somit

  • ihre Geltungsbedürfnisse auf Kosten der Webbesucher befriedigen

 

Eine mehr oder weniger geschickt kaschierte Selbstdarstellung des Webmasters ist eigentlicher Fluchtgrund. Kein Internetbesucher kann ertragen und mag lesen:

  • Ich bin besser als Du
  • Ich kann mehr als Du
  • Ich habe mehr als Du
  • Ich bin auf dem Weg, besser als Du zu werden
  • Ich bin auf dem Weg, mehr als Du zu erreichen
  • Ich bin auf dem Weg, reicher als Du zu werden

Auch wenn diese Formulierungen nur indirekt in Textpassagen verborgen sind, so spürt sie der Webleser doch unbewusst als massive Bedrohung. Er ist gezwungen, die Seite sofort zu verlassen.

Wird zu unbekümmert und unüberlegt getextet, ist die Gefahr immer gegenwärtig, sich Sympathien zu verscherzen, Leser gegen sich aufzubringen und somit den gesamten Weberfolg zu gefährden.

Wir sehen klar und deutlich: Missbraucht der Webmaster seinen Webauftritt dazu, sein Selbstwertgefühl aufzumöbeln, darf er sich über mangelnde Besucherzahlen und Erfolglosigkeit nicht beschweren.

Sehen wir uns unter diesem Aspekt erneut die Seiten im WorldWideWeb an,

so werden wir eine unliebsame Überraschung erleben.

 

Die klassischen Textsünden finden wir unter

Textsünden und Textentgleisungen

 

Erste Hilfe für angehende Texter

 

Hilfe, mir fällt nichts ein!

 

Schreibblockade lösen und gleich erfolgreich texten

 


 

Homepage erstellen lassen

 

Ihre neue und eindrucksvolle Homepage

 


 

Auf die Überschrift kommt es an

 

Attraktive Überschriften für Homepage selbst erstellen

 


 

Zielgenau
&
rationell

 

  • Immer und überall nehmen wir mit unserem Text unbewusst Einfluss.

 

  • Ab sofort nehmen wir bewusst Einfluss – zum eigenen und zum Gewinn unserer Leser.

 


 

Nicht nachmachen

Firmenphilosophen

 

Heiße Luft durch Lichtscheue Firmenphilosophen